2017: Die Geburtsstunde von "Purposeful Meetings and Events"

GERMAN Talking Point Logo Long AW 4

Die Zukunft der IMEX? Was verändert sich, was bleibt? Und was unternimmt die IMEX, um den Veränderungen in der globalen Welt und damit auch in der MICE-Branche zu begegnen?

Ein Gespräch mit Carina Bauer, CEO der IMEX Group, erklärt die Veränderungen innerhalb des Aus- und Weiterbildungsprogramms, beleuchtet die neue “Content-Strategy” ab Januar 2017 und erklärt, warum sowohl Einkäufer wie auch Aussteller davon maßgeblich profitieren werden.

Die wichtigste Veränderung? Die Entwicklung eines durchgängigen Fokusthemas für das Aus- und Weiterbildungsprogramm für das gesamte Jahr - für inspirierende Ideen und trendgerechte einzelne Formate. Sämtliche Besucher der IMEX werden von diesem inhaltlich stark weiterentwickelten Programm profitieren. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch einen großen Mehrwert für die Aussteller. Ganz nach der Devise: zufriedene Einkäufer - glückliche Aussteller.

Frage: Carina, was hat es mit dem einen Fokusthema für das gesamte Jahr auf sich?

Carina Bauer 1304

Antwort: Als Veranstalter zweier marktführender Fachmessen der internationalen MICE-Branche (Meetings, Incentives, Conventions, Events), fühlen wir uns von ganzem Herzen dazu verpflichtet, den perfekten Mix aus Weiterbildung, Möglichkeiten zum Netzwerken und Inspiration zu bieten. Wir wollen all unseren Besuchern und Ausstellern Raum und Zeit für die besten Begegnungen im Jahr geben - effizient, zielgerichtet und praktisch orientiert.

Unser Anspruch ist hoch, denn wir wollen und werden uns nie auf dem Erreichten ausruhen. Dafür tun wir eine ganze Menge: so stellen wir Jahr für Jahr jedes einzelne Format auf den Prüfstand und überlegen uns, ob es den Anforderungen noch genügt, ob es eine Überarbeitung oder eine Modifikation benötigt. So stellen wir sicher, dass wir unsere Inhalte stets an den sich so dynamisch verändernden Rahmenbedingungen ausrichten. Dafür stellen wir uns auch laufend die Frage: „Worauf müssen wir uns fokussieren?“ Und unsere Besucher und Aussteller fragen wir: „Womit können wir Ihnen helfen? Was ist Ihr größtes Problem derzeit?“ Darauf die richtigen Antworten zu finden ist für uns Anspruch und Motivation gleichzeitig.

Gleichzeitig entwickelte sich aus den vielen hundert Gesprächen und Treffen mit Kooperationspartnern und Branchenkollegen im letzten Jahr die Idee eines jährlichen „Haupt-Themas“, an dem sich die gesamte Messe und alle Einzelformate unseres Weiterbildungs- und Partnerprogramms ausrichten.

Und diese Entscheidung fühlt sich genau richtig an! Wir wissen, dass das Leben eines Eventmanagers oft sehr stressig und von ständigem Zeitdruck begleitet ist. Gleichzeitig stehen die Kunden vor der Herausforderung, stets über aktuelle Trends und Marktentwicklungen informiert zu sein. Beispiele hierfür sind die Themen „Compliance“ und gesetzliche Vorgaben. Deshalb sehen wir es als eine unserer Aufgaben an, aus dem Informationsüberfluss genau das herauszufiltern, was wesentlich ist und diese Inhalte praktisch und wertvoll aufzuarbeiten und in Lerneinheiten auf der IMEX anzubieten. Dies gelingt uns ab sofort – mit unserem jährlichen Fokusthema – noch besser.

Frage: Verraten Sie uns das Fokusthema der IMEX 2017?...

Antwort: Aber gerne doch! Es wird „Purposeful Meetings - zielgerichtete Veranstaltungen mit bewegenden Inhalten, Innovationen und Insider-Wissen“ sein. Auf den ersten Eindruck mag dies erst einmal etwas ungewohnt klingen – auch, weil dieser Begriff in unserer Branche so (noch) nicht geläufig ist.

Und genau das war unser Ziel: Überraschung und Neugier zu wecken und aus der Komfortzone heraus zu „denken“. Eines darf ich noch verraten: wir hatten großen Spaß bei der Entwicklung, besonders, weil es eine ganz neue Herangehensweise darstellt; weg vom Bekannten und hin zu einem Thema, welches wir alle mit Leben füllen können! Was bedeutet für jeden von uns ein „Purposeful Meeting“ – ein Meeting mit Sinn und Erfolg? Jede Veranstaltung wird mit anderen spezifischen Zielen geplant und mit anderen Erwartungen verbunden. Um diese individuellen Ziele zu erreichen, müssen jedoch stets – neben anderen Inhalten – die folgenden fünf Bereiche der Veranstaltungsplanung berücksichtigt und sorgsam integriert werden:

Design Denken; Verhaltensforschung; Gesundheit und Wohlbefinden; gesellschaftliche Verantwortung und natürlich Technologie.

               MEETINGS EVENT DESIGN   BEHAVIOURAL SCIENCE   WELLBEING   CSR LEGACY AND POSITIVE COMMUNITY IMPACT   TECHNOLOGY 


Einige dieser Bereiche haben in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen, andere sind noch relativ neu und werden die Branche sicherlich künftig wesentlich prägen.

Wir sind uns sicher, dass unser Weiterbildungsprogramm und damit der tiefe Einblick in jeden dieser Themenbereiche den Veranstaltungsplanern wertvolles Wissen und Handwerkszeug vermittelt.

Frage: Und wie wird diese Fokussierung auf „Purposeful Meetings“ praktisch aussehen? Welche Veränderungen kommen auf die IMEX Teilnehmer zu?

Antwort: Unser Fokusthema wird das IMEX Aus- und Weiterbildungsangebot inhaltlich prägen und inspirieren, jedoch nicht dominieren. Für „Purposeful Meetings“ kooperieren wir mit PSAV und gemeinsam unterstützen wir eine umfangreiche Studie, die von Dr. Amanda Cecil, PhD, CMP, Associate Professor und Chair der Indiana University, School of Physical Education and Tourism Management (PETM) und Janet Sperstad, CMP, Program Director, Meeting and Event Management am Madison College, USA durchgeführt wird.

Janet und Amanda werden als Forschungsergebnis ein White Paper mit folgendem Titel veröffentlichen: „Purposeful Meetings: Creating deeper meaning, innovation and insight“. Hierfür werden sie auch viele bereits bestehende Studien und Forschungsarbeiten beleuchten und Synergien zwischen diesen herstellen. Meeting- und Eventplaner dürfen sich auf ein wertvolles und aussagekräftiges Gesamtergebnis freuen.

Die Studie wird zusätzlich im Rahmen einer Keynote am Mittwoch früh auf der IMEX in Frankfurt vorgestellt, bei der Janet Sperstad einen Zwischenbericht vorstellen wird, der bis zur IMEX America weiter vertiefend ausgearbeitet wird.

Zusätzlich sind wir eine sehr spannende dreijährige Kooperation mit der EventCanvas.org Foundation eingegangen, die es der IMEX ermöglicht, Event Design Zertifizierungen anzubieten. Teilnehmer werden dabei jeweils am Montag vor der IMEX Frankfurt oder der IMEX America anhand der EventCanvas Methode zertifiziert.

Wir werden ab Januar 2017 zunehmend weitere Informationen zu unserem Fokusthema kommunizieren. Sobald die konkreten Inhalte unseres deutschen und englischen Weiterbildungsprogramms feststehen, werden wir dies in sämtlichen internen und auch externen Kanälen und Medien veröffentlichen. So können Eventorganisatoren sich schon auf die vielen interessanten und lehrreichen Formate einstimmen!

Wir sind schon gespannt auf die Reaktionen auf unser neues Fokusthema und freuen uns darauf, die Branche mit neuen Ideen und Inhalten zu inspirieren.

3.01.2017